1981


Mit Fugendichtungsbändern fing alles an: Firmeninhaber Jürgen Krasemann hatte bis 1981 vier Jahre als Werkzeugmacher Gelegenheit, Erfahrungen über die Technik und Produktion von Fugendichtungsbändern zu sammeln. Dieses Fachwissen nutzt der Rheder, um sich 1981 selbständig zu machen, zunächst jedoch in einer ca. 100 qm großen Halle. Bereits 1985 werden weitere Räumlichkeiten angemietet.

1989


1989 erfolgt der Umzug ins Rheder Gewerbegebiet. Hier werden in nur neunmonatiger Bauzeit auf 3.300 qm bedarfsgerechte, eigene Räumlichkeiten und entsprechende Außenlager geschaffen.

1996


Auf der gegenüberliegenden Straßenseite, am Butenpass, wird eine Erweiterung von über 4.000 qm zugekauft.

2000


Um eine zusammenhängende Produktion und Lagerung zu erreichen, erfolgt der Umzug in die Max-Planck-Straße 2. Auf dem fast 7.500 qm großem Areal, befinden sich ca. 2.370 qm überdachte Hallen- und Lagerflächen und ca. 480 qm Bürofläche. Ständig werden neue „Spezialartikel rund um den Beton“ ins Lieferprogramm aufgenommen; auch Dienstleistungen vor Ort werden immer gefragter. Unter dem Produktnamen KRASO werden eigene Entwicklungen produziert und vermarktet. Mittlerweile sorgen ca. 24 Mitarbeiter für den reibungslosen Ablauf im Betrieb und auf der Baustelle.

2006


Aufgrund der steigenden Produktion wird ein Teil ausgelagert. In der 380 qm großen Produktionshalle, auf dem 1.550 qm großem Gelände im Gewerbegebiet Rhede am Butenpaß, werden Pumpensümpfe gefertig und auch gelagert. 2006 – 26 Mitarbeiter – 2007 – 28 Mitarbeiter.

2009


Einstieg Jürgen Krasemann jun.: Nach 7 Jahren Betriebszugehörigkeit steigt der gelernte Baufacharbeiter, Jürgen Krasemann Junior, in die Firma ein.

Das Nachbargrundstück an der Max-Planck-Straße kann erworben werden. Auf der zusammenhängenden Fläche von über 11.800 qm wird eine weitere ca. 2.000 qm große Produktions- und Lagerhalle erbaut.

2011


Einstieg Dennis Krasemann: Wie der Vater, so der Sohn. Nach seiner Ausbildung als Werkzeugmechaniker und seiner Gesellenzeit in einem Kunststoff verarbeitendem Betrieb, bekommt der Familienbetrieb weitere Unterstützung durch Dennis Krasemann.

Unter der Leitung von Dennis Krasemann wird die Produktion erweitert: Kunststoff-Spritzgießmaschine, CNC-Plattenfräsmaschine, Wasserstrahlschneidmaschine, Sandstrahlanlage. Ca. 45 Mitarbeiter sorgen für einen reibungslosen Ablauf in der Entwicklung und Produktion, sowie im Vertrieb und der technischen Ausführung.

2013


Unser Messe-Debüt bei der BAU 2013 in München, der Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme.


ausschreiben.de
Auf dem Portal für Architekten, Bauherren und Planer finden Sie nun die Ausschreibungstexte für nahezu alle KRASO Produkte. Diese lassen sich von dort bequem und in verschiedenste Dateiformate in Ausschreibungen übernehmen.


2014


Das Jahr 2014 steht im Zeichen neuer Kapazitätserweiterungen: Eine zweite Wasserstrahlschneidmaschine und eine zusätzliche Spritzgießmaschine werden angeschafft. Die Maschinenhalle erhält daher einen Anbau um ausreichend Platz zu schaffen.

Zu zahlreichen KRASO Produkten sind bereits Montagevideos entstanden, die über unsere Homepage und unseren YouTube Channel sowie per QR-Code aufgerufen werden können. Der Einbau wird so noch einfacher.


2015


Mit einem vergrößertem Stand und professionalisiertem Auftritt präsentieren wir uns erneut auf der Messe „BAU“ in München und stoßen dort auf ein enormes Interesse.

Unsere alle zwei Jahre veröffentlichte Preisliste erscheint in einem neuen Layout. Parallel dazu werden Werbeflyer, Kartonverpackungen etc. mit einem neuen Erscheinungsbild versehen.

2016


Ein weiterer Hallenanbau schafft zusätzliche Lagerkapazitäten und macht damit auch Platz zur Vergrößerung der Betonproduktion von Pumpensümpfen, Revisionsschächten und Aufzugsunterfahrten.

In diesem Jahr sind wir auf insgesamt sieben Messen präsent und stellen dem dortigen Fachpublikum unsere Abdichtungslösungen vor. Mit unserem einzigartigen Produktportfolio bieten wir Lösungen für die verschiedensten Bereiche: Gebäudeinstallation, Sanitärbereich, Glasfaser uvm. Dementsprechend breit ist auch das Spektrum unserer Messeauftritte.

Dennis Krasemann ist nun auch als Geschäftsführender Gesellschafter neben Jürgen Krasemann sen. und Jürgen Krasemann jun. in der Geschäftsleitung vertreten.

2017


Erneut präsentieren wir unsere innovativen Lösungen auf der Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme, der BAU in München. Unter anderem stellen wir dort unser neues Kabeldurchführungssystem KRASO KDS vor.

Die Neuauflage unseres Produktkatalogs erreicht inzwischen 100 Seiten. Die Preisliste ist nun separat erhältlich.

 Mit dem Beginn des Ausbildungsjahres freuen wir uns, nun zwei Auszubildende zur/m Industriekauffrau/-mann im Team zu haben: Alina Beckmann und Jonas Keiten-Schmitz.

Mit der Änderung unserer Firmierung von Krasemann in KRASO GmbH & Co. KG stärken wir die Marke KRASO auch auf unternehmerischer Ebene.

2018


Mit dem Spatenstich für unseren neuen Firmensitz starten wir in das neue Jahr. Die Kapazitäten an der Max-Planck-Straße sind ausgeschöpft, eine Vergrößerung der Produktions-, Lager- und auch der Büroflächen ist die notwendige Konsequenz. Wir bleiben dem Standort Rhede treu und finden quasi nur einen Steinwurf entfernt, am Baumannweg 1, ein passendes Grundstück. Hier entstehen in den kommenden Monaten eine eigene Halle für die Betonproduktion inklusive einer eigenen Betonmischanlage, eine Halle für Metall- und Kunststoffverarbeitung sowie Lager und ein modernes, lichtdurchflutetes Bürogebäude.

Mehr als 80 Mitarbeiter gehören nun zum Unternehmen.

2019


Nach einer Rekordbauzeit von nur knapp 12 Monaten ziehen sowohl Produktion als auch Verwaltung von der Max-Planck-Straße in den Baumannweg um. Die Produktion läuft fast ohne Unterbrechung weiter.

Gleichzeitig wird der nächste Messeauftritt auf der BAU vorbereitet: Ein fast doppelt so großer und spektakulärer Messestand und vor allem etliche Produktinnovationen ziehen zahlreiche Besucher an. Unter anderem haben wir mit dem KRASO Universaltrichter die Produktkategorie der Rohrdurchführungen um eine innovative Bodendurchführung ergänzt. 

Mit dem KRASO Bauherren-Komfortpaket wird zudem eine neue Kategorie „Hausanschlusssysteme“ bei KRASO eingeführt. Das Bauherren-Komfortpaket macht den Anschluss nicht unterkellerter Gebäude an die Versorgungsnetze für Gas, Wasser, Strom und Telekommunikation denkbar einfach und besitzt die Zulassung des DVGW.

Inzwischen umfasst das KRASO Team mehr als 90 Mitarbeiter.